Steuern und Haushalt

Die MIT setzt sich für Steuersicherheit, Steuervereinfachung und Steuergerechtigkeit ein. Nur mit einer verlässlichen Steuerpolitik kann das Vertrauen der Bürger in den Steuerstaat zurückgewonnen werden. Die Menschen in Deutschland und die hier ansässigen Betriebe benötigen mehr Verlässlichkeit in der Steuerpolitik und somit mehr Planungssicherheit.

 

Abbau der kalten Progression

Der CDU-Bundesparteitag in Köln hat beschlossen, die kalte Progression abzubauen und noch in dieser Legislatur die Steuerzahler in einem ersten Schritt zu entlasten. Die MIT hatte mit Unterstützung der CDA und der Jungen Union intensiv dafür geworben, die heimlichen Steuererhöhungen endlich abzuschaffen. "Mit dem deutlichem Votum sendet die CDU ein wichtiges Signal an die Arbeitnehmer, Mittelständler und Freiberufler: Der Staat soll ihnen die Einkommenserhöhungen, die nur dem Kaufkrafterhalt dienen, nicht mehr wegnehmen", kommentiert MIT-Chef Carsten Linnemann den Beschluss. "Gemeinsam haben wir erreicht, dass die CDU die kalte Progression dauerhaft abschaffen will. Der Staat tritt bei der kalten Progression endlich auf die Steuerbremse.“ 

 

Erbschaftssteuer: Betriebsübergaben nicht gefärden!

Die MIT fordert angesichts des Urteils des Bundesverfassungsgerichts, dass Verschonungen bzw. Ermäßigungen bei der Erbschaftssteuer auch in Zukunft erhalten bleiben, wenn Unternehmen an die nächste Generation übergeben und somit Arbeitsplätze gesichert werden.